Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Am 9. November 2019 wurde bei der Delegiertenversammlung des BNC in Kassel turnusmäßig ein neuer BNC-Vorstand gewählt. Der bisherige Vorsitzende Dr. Christoph Schüürmann bleibt an der Spitze des Verbandes, drei weitere Positionen im Vorstand wurden neu besetzt.

Bei seinem Vortrag über den aktuellen Stand der Verhandlungen rund um die überfällig Aktualisierung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) im Rahmen des Deutschen Kongresses Orthopädie Unfallchirurgie (DKOU) räumte Dr. Markus Stolaczyk von der Bundesärztekammer mit einigen Fehlinformationen auf, die sich rund um die ärztliche Gebührenordnung ranken.

Seit 30 Jahren bietet der Neuro- und Unfallchirurg Prof. Jochen Blum in Worms eine Musikersprechstunde an, in der sich Orchestermusiker mit ihren ganz spezifischen Beschwerden Rat holen können. Beim Deutschen Kongress Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) leitete Prof. Blum eine eigene Sitzung zu diesem Thema.

Die Tageszeitung „Welt“ und die „Pharmazeutische Zeitung“ berichten, dass in deutschen Kliniken Propofol knapp wird, das bei den meisten Operationen zur Einleitung und Aufrechterhaltung der Narkose eingesetzt wird. Die Bundesärztekammer beklagt, dass es generell immer häufiger zu Lieferschwierigkeiten bei Arzneimitteln kommt. Aktuell sind beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) 267 Medikamente als nicht lieferfähig gemeldet.

Die ärztlichen Berufsverbände fordern seit geraumer Zeit, dass die im Rahmen von Behandlungen anfallenden Hygienekosten zur Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes in Arztpraxen und Kliniken vollumfänglich durch die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) erstattet werden. Nun hat sich auch der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) dieser Forderung angeschlossen.

Durchblutungsstörungen in Venen und Arterien sind die häufigste Ursache von chronischen Wunden an den Beinen. Eine gezielte Behandlung kann die Abheilung beschleunigen und eine Amputation verhindern. Dennoch wird in Deutschland zu häufig auf eine Gefäßdiagnostik verzichtet, kritisierte die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG) anlässlich ihrer 35. Jahrestagung vom 16.–18. Oktober 2019 in Mannheim. Patienten mit offenen Beinwunden, die innerhalb von drei Monaten nicht...

Immer mehr Medizinstudierende interessieren sich für eine Tätigkeit in der ambulanten Versorgung. Das ist ein Ergebnis des Berufsmonitorings der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), in dem rund 14.000 Nachwuchskräfte zu ihren Erwartungen an ihre berufliche Zukunft befragt wurden. Immerhin können sich 75 Prozent der Befragten eine ambulante Tätigkeit vorstellen.

Mit Blick auf zwei aktuelle Studien hat der Berufsverband für Arthroskopie (BVASK) davor gewarnt, bei Schulterluxationen zu lange auf eine rein konservative Therapie zu setzen. Je jünger und je aktiver ein Patient, desto höher sei das Risiko, dass die Schulter instabil bleibt und erneut auskugelt.

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Datenschutzhinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH