Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Am 1. März 2015 ist in Nürnberg der 17. Bundeskongress Chirurgie zu Ende gegangen, an dem in diesem Jahr 1.540 Chirurgen, Operateure, Praxismitarbeiterinnen und Studierende teilnahmen. Die gesundheitspolitischen Aussichten für die Fachgruppe der Chirurgen sind zwar nicht rosig, doch die Verbände zeigten sich kämpferisch: „Die Zeit des Appeasements ist vorbei!“

So voll war es noch nie: Bereits am ersten Kongresstag drängten sich über 1.400 Teilnehmer in den Ausstellungshallen und besuchten das vielfältige Vortragsprogramm des Bundeskongresses Chirurgie, der vom BNC gemeinsam mit dem Bundesverband Ambulantes Operieren (BAO) und dem Berufsverband Deutscher Chirurgen (BDC) ausgerichtet wird.

Am 24. Februar fand in Berlin eine Tagung zur Zukunft der Aus- und Weiterbildung des ärztlichen Nachwuchses statt. Sie wurde gemeinsam von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Bundesärztekammer (BÄK) veranstaltet und folgte der Frage, wie Weiterbildung konkreter am ambulanten Versorgungsbedarf orientiert werden kann.

Die Hausärzte haben es vorgemacht, jetzt sind auch die Fachärzte aufgefordert, ihre Individuellen Leistungsbudgets (ILB) dynamisch anzupassen. Die ANC Hamburg lädt daher ihre Mitglieder am 24. März 2015 zu einer Sondersitzung ein, bei der darüber diskutiert werden soll, wie die Chirurgen der Hansestadt Einfluss auf ihr ausgezahltes Honorar bzw. die Quote ihrer Vergütung nehmen sollten.

Der Präsident des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen (BDC), Prof. Hans-Peter Bruch, hat am 20. Februar 2015 seinen Rücktritt erklärt. Nachfolger soll der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) in Personalunion werden.

Beim Bundeskongress Chirurgie, der vom 27. Februar bis 1. März 2015 im Congress Centrum Nürnberg (CCN) Ost stattfindet, dreht sich alles um das Thema Notfallversorgung. Und zwar um Notfälle in der Patientenversorgung, aber auch um den "Notfallpatienten" Chirurgie.

Medizinisches Schwerpunktthema des aktuellen Hefts der BNC-Verbandszeitschrift ist die Fußchirurgie. Darüber hinaus berichten wir über die Vereinbarkeit von Schwangerschaft mit der Arbeit im OP und über erste Reaktionen auf den Referentenentwurf zum Antikorruptionsgesetz.

Derzeit wird zwar intensiv über die Prozentgrenze beim Versorgungsgrad diskutiert, ab der KVen freiwerdende Arztsitze aufkaufen sollen. Doch der Spitzenverband Fachärzte (SpiFa) bleibt bei seiner Kritik am Entwurf für das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz, das den Druck auf die Arztpraxen Niedergelassener erhöht. Auch mit den derzeitigen Plänen für die Ambulante Spezialfachärztliche Versorgung (ASV) ist der SpiFa nicht einverstanden.

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Rechtliche Hinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH